• Lichtblick I, Linolschnitt, 2015, 42x30cm
    Lichtblick I, Linolschnitt, 2015, 42x30cm

Gisela Hachmann-Ruch

Vita
1947geboren in Lahr/Baden
1966-72Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe
1969-73Studium der Kunstwissenschaft an der Universität Karlsruhe
19891. Preis beim Kunstwettbewerb „Stahlgerüstbau“ in Mannheim
1991Preisträgerin beim Kunst-am-Bau-Wettbewerb für eine Wandgestaltung in
der Musikhochschule Mannheim
1995Willibald-Kramm-Preis, Heidelberg
2000Preisträgerin beim Kunst-am-Bau-Wettbewerb für das Auswärtige Amt,
Berlin 
Ausstellungen, Beteiligungen (Auswahl)
1982Heidelberger Kunstverein, Aspekte von Zeichnung im DAI
1987Wilhelm- Hack-Museum, Ludwigshafen, Grand Palais, Paris
1994„Schnitt-Punkt“, Passau, Notizen zu Heinrich Heine, Heine-Haus,Paris
1995Willibald-Kramm-Preis, Heidelberg
2002Grafikpreis „Linolschnitt heute“, Bietigheim-Bissingen, Museum Theo Kerg
2003Wilhelm –Hack-Museum, Ludwigshafen, Kunstverein Neckar-Odenwald
2008Akademie Hohenwart, Pforzheim, Kunstverein Heidelberg
2010„Zeit Räume“, Forum für Kunst, Heidelberg, „Bild und Wirklichkeit“ Kunstverein
Neckar – Odenwald, Retrospektive Kurpfälzisches Museum Heidelberg 
2013„Zeit zu sehen“, 50 Jahre Künstlerbund Rhein-Neckar, Orangerie Schwetzingen
2014Dossenheim-Perspektiven, Rathaus und Museumsscheune Dossenheim
2015Biennale der zeichnung, Pilsen
2016„Vis a Vis“ , Museum im alten Rathaus Neckargemünd


Arbeiten im öffentlichen Raum und in öffentlichen Sammlunge
n

Staatliche Grafiksammlung München, Land Baden-Württemberg, Ministerium für Wissenschaft und Kunst Baden-Württemberg, Landesmuseum für Technik und Arbeit Mannheim, Deutsche Arbeitsschutzausstellung Dortmund, Land Rheinland-Pfalz, Deutscher Bundestag, Justizministerium Berlin, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Bonn, Stadt Heidelberg, Stadt Mannheim, Stadt Neckargemünd, Stadt Dossenheim, Rhein-Neckar-Kreis, Auswärtiges Amt Berlin