Wolf Heinecke

Vita

1929
Geboren in Friedrichroda/Thüringen
1946
Erste Begegnung mit moderner Kunst: Werke der Künstler des Bauhauses in Weimar
1947
Studium Staatl. Hochschule für Baukunst und bildende Künste in Weimar
1950
Aufenthalt in Berlin
1952
Übersiedlung nach Mannheim
Mitglied des BBK Mannheim-Heidelberg
1964
Mitglied der Freunde junger Kunst, München, Mitglied des Künstlerbundes Rhein-Neckar
1967
Mitglied der Freunde junger Kunst Baden-Baden
1969
8. Internationaler Mirö-Preis für Zeichnungen, Barcelona
1973
Willibald-Kramur-Preis, Heidelberg
1974
Mitglied der Neuen Darmstädter Sezession
1984
Varnholt-Preis, Mannheim
Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland
1990
Übersiedlung nach Bad Dürkheim
1999
Retrospektive: „Von den Anfängen bis heute" - Vergessene Geraer Künstler - im Otto-Dix-Haus, Gera-Untermhaus