Über uns

Werner Schaub:

„Die wesentlichen Kräfte im Kunstschaffen der Gegenwart, insbesondere dieses Raumes zu fördern und zu repräsentieren“, war die ursprüngliche Intention und Motivation bei der Gründung dieser Künstlerorganisation im Jahr 1963.

Und bei der Namensgebung wurde „dieser Raum“ definiert nach den beiden Flüssen Rhein und Neckar. Diese Namensgebung als „Künstlerbund Rhein-Neckar“ und die damit verbundene Definition einer der inzwischen kulturell und wirtschaftlich bedeutendsten Regionen Deutschlands erwies sich als geradezu prophetisch.

Einer der Gründerväter des Künstlerbundes, schreibt über den Rhein-Neckar-Raum:

„Landesgrenzen zerschnitten schon eh und je diesen Raum, wenn auch der Rhein nicht immer als vorgegebene Grenzmarkierung genommen wurde. Die alte Kurpfalz erwies sich als zusammenhaltende, den Strom übergreifende Klammer. Aber nicht nur territorial zeigt sich das Aufgeteiltsein. Das Nebeneinander, das Angrenzen, gehört zum Wesen unserer Region, die als Einheit des Mannigfaltigen erfahren und begriffen werden kann. Wir beobachten das Eigenleben der Kräfte. Und wir erkennen: aus dem Wechselspiel des Verschiedenartigen, dem Nacheinander des Vielgestaltigen resultiert die Kontinuität der schöpferischen Möglichkeiten und kulturgeschichtlichen Leistung“.